Mittwoch, 27. April 2016

{Rudolfsheim-Fünfhaus - Verkehr} Ehemals das Tor zur Welt

Blick in die Empfangshalle
Hallo Leute!

Das erste, was ich damals von Wien sah, war sein Westbahnhof - damals noch mit Meidling der einzige Fernbahnhof in Wien, zumal der Hauptbahnhof damals noch in Bau war. Inzwischen ist es nur noch mehr oder minder ein Regionalbahnhof, aber immernoch ziemlich schick.


Wien Westbahnhof
^^^^^^^^^^^^^^

Lage und Anbindung
^^^^^
Der Westbahnhof liegt am Schnittpunkt zwischen Mariahilferstraße und Gürtel im 15. Wiener Gemeindebezirk - Etwas westlich von "Mittendrin" quasi.

Das zeigt sich auch bei der Anbindung, denn neben den beiden U-Bahnen U3 und U6 fahren auch diverse Straßenbahnen zum Westbahnhof, darunter die 5, die 6, die 9, die 18, die 52 und die 58.

Seit Neuestem ist der Westbahnhof auch ans Netz von meinfernbus.at angebunden.

Die Anbindung ist sogar etwas besser als die vom Hauptbahnhof. Außerdem fahren von hier Busse zum Flughafen.


Geschichte
^^^^^
Ursprünglich war der Westbahnhof Ausgangspunkt der Wiener Westbahn, die bis 1918 die k. u k Kaiserin Elisabeth Bahn. Alle Züge nach Westen gingen von hier ab.

Der heutige Bau stammt aus der Nachkriegszeit, was man deutlich an der stark marmorlastigen Architektur spürt. Erweitert und umgebaut wurde der Komplex 2008 bis 2011. Das Ganze wurde durch das unterirdische Einkaufszentrum und durch die Bahnhofscity Wien West und dem Mercure Hotel am Bahnhof.

Der Bahnhof ist ein Sackbahnhof mit 11 Gleisen, die bis zur Fertigstellung des Hauptbahnhofs (ehemals Südbahnhof) von allen nach Westen startenden Fernzügen angefahren, also auch den ICEs aus Deutschland. Inzwischen sind vor allem die Westbahn und hauptsächlich Regiozüge, die von hier starten.


Shops
^^^^^^
Das Einkaufszentrum ist klein, aber fein. Man findet hier Läden wie Deichmann, Tchibo und Cyberport sowie ein Lebensmittelladen der Merkur-Kette, die Drogerie Müller hat hier ebenso einen Standort wie der Buchladen Thalia oder die Modekette Desigual. Viel ist es nicht, aber die Shops sind clever ausgewählt.


Kulinarisches
^^^^^^
Das kulinarische Angebot ist grandios. Natürlich gibt es einen McDonalds, aber auch die Burgerkette Burgerista hat hier eine Filiale. Dazu kommen Subway, Wienerwald, diverse Bäckerein, ein Asiashop, also eigentlich alles, was das Herz begehrt. Das ganze zentriert sich um die große Ankunftshalle, die viel Platz bietet um gleich auch noch zu Essen.


Sauberkeit
^^^^^^
Der Bahnhof ist sehr sauber, selbst die Toiletten sind benutzbar und eigentlich glänzt immer alles. Die Toiletten kosten allerdings (man bekommt einen Konsumationsgutschein).


Sonstige Dienstleistungen
^^^^^^
Eigentlich hat jede Bank hier seinen eigenen Automaten - an Geld kommt man also ohne Probleme. Dazu gibt es auch eine kleine Postfiliale.


Fazit
^^^^^^
Ich mag den Westbahnhof, vor allem seit er nur noch ein Regionalbahnhof ist. Hier ist eigentlich immer sehr wenig los, weshalb es in den Geschäften eher entspannt zugeht. Sicherlich ist die Auswahl nicht riesig, dafür kann man hier entspannt shoppen.

Der Bahnhof ist sehr übersichtlich, überall hängen Monitore, man findet sich entsprechend schnell zurecht. Noch dazu hat die historische Bahnhofshalle ein gewisses Flair. Man kommt aus dem Sackbahnhof in die große, helle Halle und fühlt sich gleich wie in einer Metropole.

Von mir gibt es sehr gute 4 Sterne.

In diesem Sinne

Eure Anke