Mittwoch, 19. Februar 2014

Die beklopptesten Wien-Souvenirs (1)

Hallo Leute!

Wenn man wissen will, wie die Touristen ticken, muss man nur mal in einen Souvenirshop schauen. Ich habe inzwischen eine kleine Sammlung gegründet... Ich sammle spezielle Sachen, die der Souvenirshop (und in Wien gibt es da etliche) so hergeben. Ein lustiges Souvenir habe ich beim Stöbern in einem Souvenirshop im Hundertwasserhaus aufgetan...



Badeente Amadeus
^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^



Kauf
^^^^^^^^^^
Gekauft habe ich die Ente für 3,95€ bei einem Souvenirladen in der Nähe des Hundertwasserhauses in Wien.


Aussehen
^^^^^^^^^^
Die gelbe Ente ist 8 cm hoch und hat damit die normale Größe für Badeenten. Die Grundform ist auch gleich, mit einem orangenen Schnabel und schwarzen Augen. Diese Ente soll mit ihrer weißen, zum Zopf gebundenen Perücke und ihrer roten Jacke an Wolfgang Amade Mozart erinnern. Die Jacke hat vorne goldene Knöpfe und eine weiße Bluse. Außerdem shat man Maschettenknöpfe angezeichnet, eben genau so, wie man es von Darstellungen von Mozart kennt.

Wie es sich für eine Quietschente gehört, Quietscht sie natürlich auch, wenn man sie zusammendrückt.


Schwimmtest
^^^^^^^^^^^^
Bei mir reist die Ente zwar in der Fototasche mit (für mein Fotoprojekt), aber natürlich habe ich für euch auch mal einen kleinen Schwimmtest gemacht. Das Vieh schwimmt gut und der Kopf bleibt oben.


Verarbeitung
^^^^^^^^^^^^^
Es ist alles wunderbar verarbeitet. Die Ente bleibt Formstabil und die Farben bleiben erhalten.


Fazit
^^^^^^^^^^^^
Ich bin mit dieser Ente hochzufrieden. Sie ist qualitativ gut verarbeitet und sieht einfach nur witzig aus uns passt zu meinem "Erwien Erpel reist durch Wien" bei dem ich Fotos von der Ente sammle vor allen möglichen Wiener Sehenswürdigkeiten.

Die Ente hat die klassische Quietscheentenform, einzig die Form der Haare ist ein wenig verändert. Der Kontrast zwischen dem Gelb der Ente und dem Rot der Jacke sieht einfach nur super aus. Sie erinnert mich insgesamt an die unzähligen Ticketverkäufer vor dem Stephansdom, die überteuert Konzerttickets an Touristen verkaufen.

Es ist sicher ein witziges Geschenk für alle Wiener. Wenn ich ihn nicht in der Fototasche habe, sitzt er bei mir im Regal als wirklich witziges und kurioses Souvenir aus dem schönen Wien.

In diesem Sinne

Eure Anke