Montag, 5. Mai 2014

Ich bin dann mal eben Wien entdecken...

Hallo Leute!

Nachdem ich euch heute morgen schon einen etwas spezielleren Reiseführer vorgestellt habe, gibt es heute am Nachmittag einen etwas anderen Führer durch die Walzerstadt...


Wien mit der U-Bahn entdecken
^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^




Daten
^^^^^^^^^^
Verlag: Metro
ISBN: 978-3-99300-172-8
Preis: 16,80€


Inhalt
^^^^^^^^^^
Mit diesem Reiseführer wird ein spezielles Verkehrsmittel zur Stadterkundung genutzt. Entlang aller U-Bahn-Linien wird jede Station vorgestellt. Zuerst wird die Linie an sich vorgestellt. Entstehungsgeschichte wird dabei genauso behandelt wie auch die wichtigen Fakten, etwa Länge, Eröffnung usw.

Dann geht es entlang der einzelnen Linien zu den 104 Stationen der Wiener U-Bahn. Allerdings geht es weniger um die Station an sich. Viel mehr werden Sehenswürdigkeiten vorgestellt, die rund um die einzelnen Stationen zu finden sind. Klar kennt man dabei viele Stationen, etwa den Stephansplatz, aber der Führer führt uns dabei auch zu Stationen, die ich innerhalb der letzten 2 Jahre nichtmal auf die Idee gekommen bin...

Jeder Station wird eine Seite gewidmet, es werden Skurilitäten vorgestellt, etwa der "Blick nach oben", ein Kunstwerk in der Station Enkplatz (das ich übrigens wie anscheind 2/3 aller Fahrgäste) trotz häufiger Benutzung noch nicht gesehen habe.

Museen, Parks alles, was man im Umfeld von 20 Gehminuten bei den Stationen finden kann, wird vorgestellt.


Fazit
^^^^^^^^^^^^^^
Ich finde dieses Buch wirklich toll, eben weil es einen nicht nur in die zentralen Bereiche der Innenstadt führt. Diese Stationen, etwa der Stephansplatz, wird auch vorgestellt. Aber mich interessierten viel mehr die Stationen in der Peripherie. Beispielsweise wusste ich nichts von den Hirschstettener Blumengärten oder dass man mit der U-Bahn teils bis an den Rand der Donauauen fahren kann.

Der Reiseführer ist anders, vor allem weil man dadurch, dass wirklich zu allen Stationen was geschrieben wird, auch mal Bereiche in der Peripherie der Stadt. Man findet echte Juwelen, die ich so bisher nicht gekannt habe. Als ich das Buch bekam, bin ich gleich mal losgefahren nach Hirschstetten. Und ich habe schon den einen oder anderen Ausflug im Auge.

Der Reiseführer ist anders als der von heute morgen. Er ist sicherlich nicht so humorvoll, dafür führt er einen an ganz andere Orte, die man eben schnell mal mit der U-Bahn erreichen kann, die man aber trotzdem vielleicht noch nicht so kennt.

Ich finde das Buch absolut toll und werde es mit Sicherheit in nächster Zeit noch öfter mal nutzen, um wirklich ganz Wien zu entdecken... Für mich ist auch der Informationsgehalt gerade richtig. Es ist gerade so viel, dass es Lust macht, zu entdecken, aber nicht so viel, um voreingenommen zu sein. Dazu kommen viele schöne Bilder... Also ich bin dann mal eben Wien neu entdecken...

Von mir gibt es eine klare Empfehlung!

In diesem Sinne

Eure Anke