Dienstag, 24. Mai 2016

{Favoriten - Park} Am Stadtrand

Hallo Leute!

Wien ist eine grüne Stadt - das kann man nicht nur nach den letzten Wahlergebnissen behaupten. Auch wenn man auf die Karte schaut, sieht man nicht nur einen ausgeprägten Grüngürtel, sondern auch zahllose Parks in unterschiedlichster Ausführung. Ziemlich am Stadtrand findet man den Kurpark am Laaer Berg.

Kurpark Oberlaa^^^^^^^^^^

Lage
^^^^^
Aus dem dritten Bezirk braucht man schon eine gute Stunde bis zum Kurpark, vor allem aktuell, da aufgrund der U1-Baustelle derzeit die 67 nicht  durchfährt.

Der Park liegt im 10. Bezirk, hoch oben am Berg bei der Kurtherme. Ab 2017 geht es dann aber ganz schnell, denn dann wird der Park an der Endstation der U1 Station liegen, die derzeit bis nach Oberlaa verlängert wird.

Ein Eingang ist direkt neben der gleichnamigen Therme und der Oberlaaer Kurkonditorei. Ein weiterer Eingang ist oben am Berg bei der Musterhaussiedlung.


Geschichte
^^^^^
Nach der WiG 64 sollte 10 Jahre später erneut eine "Wiener internationale Gartenschau" stattfinden. Diesmal erkor man das Areal einer ehemaligen Ziegelfabrik am Rande von Wien Favoriten dazu. Und mit 2,6 Millionen Gästen sollte auch die WiG 74 ein großer Erfolg.

Der Kurpark zeigt noch heute die Reste der Ausstellung, allerdings ist beispielsweise eine verkehrende Einschienenbahn bereits kurze Zeit später als defizität abgebaut worden.



Areale
^^^^^
Hoch oben am Berg liegt neben einem Restaurant ein großes Areal für die Kinder mit einem schönen, modernen Spielplatz - hier ist es allerdings natürlich auch im Vergleich zum restlichen Park relativ voll.

Zum Park gehört auch ein japanischer Garten, der allerdings nur Mittwochs und Samstags geöffnet hat (wir kommen öfter Sonntags).

Daneben gibt es einen Rosenhügel, eine Filmstadt, einen Brunnengarten und einen Staudengarten.

Ich mag sehr den Allergiegarten, in dem ausführlich über alle möglichen Pflanzen informiert wird, die Allergien auslösen können.

Beim Eingang unten gibt es große Koi-Teiche mit Springbrunnen.

Besonders schön aber sind die weiten Rasenflächen und die unzähligen schattingen Bänke, auf denen man auch schonmal im Sommer, wenn alle anderen Wiener Parks voll sind, ein stilles Plätzchen findet, wo man auch mal in Ruhe 2 Stunden sitzen kann.


Fazit
^^^^
Obwohl der Kurpark so weit außerhalb ist, sind wir gerade im Sommer häufiger dort. Denn gerade wenn etwas mehr Zeit ist, findet man hier ein ruhiges Plätzchen zum Ausspannen - kaum kann man glauben, dass man sich noch in Wien befindet - man hört kaum noch ein Auto.

Gleichzeitig hat der Park mit dem riesigen Spielplatz und rund darum auch einigen Picknickplätzen auch für Familien etwas zu bieten.

Der Park ist sehr sauber und gepflegt, allerdings nicht überpflegt, man hat auch schon mal etwas höheres Gras, was ich persönlich aber überhaupt nicht schlimm finde. Toiletten gibt es beim Eingang, genauso wie einen Kiosk.

Fast kann man hier einen kleinen Kurzurlaub machen.

Von mir gibt es klare 5 Sterne.

In diesem Sinne

Eure Anke